Seit der Förderung durch das BMZ für das Projekt Ville Santé (Herbst 2018) wurde mit Hilfe eines umfassenden Schulungsprogramms ein Netzwerk aufgebaut, das maßgeblich den Zugang zu medizinischer Versorgung für die ländliche Bevölkerung ermöglicht. Dieses Netzwerk integriert eine Vielzahl von Akteuren, die Einfluss auf gesundheitsrelevante Entscheidungen haben (medizinisches Personal, Behördenvertreter, kommunale Führungspersönlichkeiten, Lehrer, Journalisten, ehrenamtlich Engagierte, Vertreter der Volksgruppen und Dorfgemeinschaften, Ordnungskräfte, u.v.m.).

Über dieses Netzwerk hinaus wurden in vielen Dörfern Freundeskreise, sog. AMIS gegründet, die sich aus Patienten zusammen setzen, die von Aimes-Afrique erfolgreich operiert wurden und ihre Umgebung durch Berichte und Aufklärungsaktionen sensibilisieren, Vertrauen in die moderne Medizin zu fassen (Abbau von Aberglaube, Stärkung von Eigeninitiative).

Informations-, Austausch- und Aktions-Netzwerk für Gesundheit

Zahlreiche WhatsApp-Gruppen haben sich intersektoral und überregional gebildet, die unter dem Dachverband Aimes-Afrique zusammenarbeiten, Erfahrungen austauschen und sich gegenseitig motivieren. Aimes-Afrique hat mit den regionalen Radiosendern Kooperationsvereinbarungen geschlossen, sodass Gesundheitsinformationen über diese Kanäle in den einheimischen Sprachen weit über die konkreten Modell-Landkreise hinaus verbreitet werden.

Auf diese Weise ist ein dichtes Informations-, Austausch- und Aktions-Netzwerk für Gesundheit unter dem Dach von Aimes-Afrique entstanden, dem die Menschen auf Grund des außerordentlich guten Rufes von Aimes-Afrique mehr vertrauen als staatlichen Angeboten, die in dieser massiven und gezielten Weise gar nicht möglich sind.

Der Sitz von Aimes-Afrique in der Hauptstadt Lomé ist die nationale Zentrale (CN Comité National) dieses Netzwerkes. Aimes-Afrique verfügt über 15 hauptamtliche qualifizierte Mitarbeiter. Der Verein Aimes-Afrique zählt landesweit über 200 Mitglieder, afrikaweit sogar über 600 Mitglieder und hat Unterstützer-Niederlassungen wie z.B. Aimes-Afrique Allemagne.

Togo besteht aus 5 Regionen: Région Maritime – Région des Plateaux – Region Centrale – Region Kara – Région des Savannes. In jeder dieser Regionen gibt es ein Regionalbüro von Aimes-Afrique (Comité Régionale – CR) mit einem hauptamtlichen Leiter.

In jeder Region sind mehrere Landkreise als Modellversuch in das Projekt Ville Santé integriert und in jedem Landkreis wurde ein Comité de Pilotage Préfectoral CPP (Präfektur-Lenkungsausschuss) eingerichtet. Das Comité de Pilotage Préfectoral setzt sich aus 13 Mitgliedern zusammen:

  1. Landrat
  2. Bürgermeister der Kreisstadt
  3. Leitung der Landkreis-Gesundheitsbehörde
  4. ein Jurist
  5. der Vorsitzende der Kantons-Chefs
  6. ein Vertreter des Gesundheitspersonals
  7. ein Vertreter der ländlichen Gesundheitsarbeiter (Agent de Santé communautaire ASC)
  8. ein Vertreter der traditionellen Medizinmänner
  9. eine einflussreiche Dame des Landkreises
  10.  eine einflussreiche Dame der Kantone
  11. der Beauftragte für Sozialfragen
  12. der der Regionalkoordinator von Aimes-Afrique
  13. der Leiter des Landkreis-Sozialamtes

Jeder Landkreis besteht aus mehreren Kantonen. In allen implizierten Kantonen wurde ein Comité de Pilotage Cantonal CPC eingerichtet. Diese Comités CPC setzen sich aus folgenden 7 Mitgliedern zusammen:

  1. der Kantonschef
  2. der Verantwortliche für die Gesundheitsausbildung im Kanton
  3. der Vertreter der traditionellen Medizinmänner im Landkreis
  4. der Vertreter der ländlichen Gesundheitsarbeiter (Agent de Santé communautaire ASC)
  5. eine einflussreiche Dame des Kantons
  6. der Sekretär des Kantonschefs
  7. ein Mitarbeiter der Sozialförderung

In allen Dörfern eines jeden implizierten Kantons sollen Comités de Pilotage Villageois CPV entstehen. Derzeit bilden sich diese Comités bereits in Eigeninitiative der Dorfbevölkerung.

Diese Dorfcomités CPV setzen sich aus 5 Mitgliedern zusammen:

  1. der Dorfchef
  2. der Verantwortliche für Gesundheitsbildung (ASC)
  3. der Medizinmann
  4. eine einflussreiche Dame des Dorfes oder weibl. Mitglied des Freundeskreises Aimes-Afrique
  5. der Sekretär des Dorfchefs
Präfektur Lenkungsausschuss

Comité de Pilotage Préfectoral CPP

Lenkungsausschuss Kanton Koutime

Comité de Pilotage Cantonal CPC: Koutime

Lenkungsausschuss Kanton Dzrekpo

Comité de Pilotage Cantonal CPC: Dagbati

Lenkungsausschuss Kanton Dagbati

Comité de Pilotage Cantonal CPC: Dzrekpo

Dorfausschuss Anyronkope

Comités de Pilotage Villageois CPV: Dzrekpo

Dorfausschuss Togoville

Comités de Pilotage Villageois CPV: Togoville

Dorfausschuss Akoumape

Comités de Pilotage Villageois CPV: Akoumape

Konkrete Verortung:

Sitz des Comité Regional CR im Landkreis Vô

Sitz des Comité de Pilotage Préfectoral CPP in der m Landkreis tadt Vogan

Sitz der Comités de Pilotage Cantonal CPC in den 10 Kantonen Vogan, Mome, Vo-Koutime, Sévagan, Togoville, Dzrèkpo, Anyronkope, Dagbati, Hahotoé und Akoumapé

Gründung von Comités de pilotage villageois CPV:

  • in 9 Dörfern im Kanton Dagbati
  • in 3 Dörfern im Kanton Mome
  • in 22 Dörfern im Kanton Dzrekpo
  • in 13 Dörfern im Kanton Akoumapé,
  • in 22 Dörfern im Kanton Vogan
  • in 5 Dörfern im Kanton Sévagan
  • in 4 Dörfern im Kanton Anyronkopé
  • in 5 Dörfern im Kanton Togoville
  • in 17 Dörfern im Kanton Koutime
  • in 3 Dörfern im Kanton Hahotoé

insgesamt gibt es im Landkreis Vô ein Landkreiskomité, 10 kantonale Komités und 103 Dorfkomités

Prefektur Maritime

Region Maritime

Sitz des CR im Landkreis Kpalimé

Sitz des CPP in der Stadt Kpalimé

Sitz der CPC in den 14 Kantonen Kpime, Kpadape, Gbalave, Agome-Tomegbe, Agome-Yoh, Tove, Wome, Tome, Yokele, Hanyigba, Agome-Kpalimé (Kpogandzi), Lavie Huime, Lavie Apedome und Kouma

Gründung von Comités de pilotage villageois CPV:

  • in 2 Dörfern im Kanton Hanyigba
  • in 33 Dörfern im Kanton Kpalimé
  • in 5 Dörfern im Kanton Yokele
  • in 10 Dörfern im Kanton Kouma
  • in 6 Dörfern im Kanton Agome Tomegbe
  • in 3 Dörfern im Kanton Agome Yoh
  • in 10 Dörfern im Kanton Lavie Huime
  • in 7 Dörfern im Kanton Lavie Apedome
  • in 7 Dörfern im Kanton Kpime
  • in 7 Dörfern im Kanton Wome
  • in 6 Dörfern im Kanton Kpadape
  • in 4 Dörfern im Kanton Gbalave
  • in 5 Dörfern im Kanton Tome
  • in 6 Dörfern im Kanton Tove

insgesamt gibt es im Landkreis Kpalimé ein Landkreiskomité, 14 kantonale Komités und 111 Dorfkomités

Prefektur Plateaux

Region Plateaux

Sitz des CR im Landkreis Sotouboua

Sitz des CPP in der Stadt Sotouboua

Sitz der CPC in den 12 Kantonen Kazaboua, Bodjondè. Tchébébé, Sessaro, Tittigbé, Adjengré, Tabendè, Sotouboua, Kaniamboua, Fazao, Kériadè und Aouda

Gründung von Comités de pilotage villageois CPV:

  • in 6 Dörfern im Kanton Fazao
  • in 12 Dörfern im Kanton Keriade
  • in 23 Dörfern im Kanton Sessaro
  • in 18 Dörfern im Kanton Kazaboua
  • in 18 Dörfern im Kanton Tittigbe
  • in 35 Dörfern im Kanton Adjengré
  • in 2 Dörfern im Kanton Kaniamboua
  • in 10 Dörfern im Kanton Bodjonde
  • in 17 Dörfern im Kanton

Sotouboua

  • in 34 Dörfern im Kanton Aouda
  • in 22 Dörfern im Kanton Tchebebe

insgesamt gibt es im Landkreis Sotouboua ein Landkreiskomité, 12 kantonale Komités und 210 Dorfkomités

Prefektur Centrale

Region Centrale

Sitz des CR im Landkreis Kara

Sitz des CPP in der Stadt Kara

Sitz der CPC in den 14 Kantonen Awandjélo, Djamdè, Yadè, Bohou, Pya, Kouméa, Lassa, Soumdina, Landa, Tchatchao, Tcharè, Sarakawa, Lama et Kpindzindè

Gründung von Comités de pilotage villageois CPV:

  • in 8 Dörfern im Kanton Awandjelo
  • in 5 Dörfern im Kanton Atchjangbade
  • in 8 Dörfern im Kanton Djamdè
  • in 3 Dörfern im Kanton Yadé
  • in 6 Dörfern im Kanton Bohou
  • in 8 Dörfern im Kanton Pya
  • in 12 Dörfern im Kanton Koumea
  • in 16 Dörfern im Kanton Lassa
  • in 13 Dörfern im Kanton Soumdina
  • in 6 Dörfern im Kanton Landa
  • in 6 Dörfern im Kanton Tchitchao
  • in 2 Dörfern im Kanton Tchare
  • in 5 Dörfern im Kanton Sarakawa
  • in 8 Dörfern im Kanton Lama
  • in 6 Dörfern im Kanton Kpinzinde

insgesamt gibt es im Landkreis Sotouboua ein Landkreiskomité, 15 kantonale Komités und 112 Dorfkomités

Prefektur Kara

Region Kara

Sitz des CR im Landkreis Mango

Sitz des CPP in der Stadt Mango

Sitz der CPC in den 9 Kantonen Fare, Sadori, Takpamba, Barkoissi, Galangashie, Nagbeni, Loko, Tchanaga, und Mango

Gründung von Comités de pilotage villageois CPV:

  • in 22 Dörfern im Kanton Takpamba
  • in 15 Dörfern im Kanton Loko
  • in 19 Dörfern im Kanton Barkoissi
  • in 12 Dörfern im Kanton Galangashi
  • in 21 Dörfern im Kanton Negbeni
  • in 12 Dörfern im Kanton Tchanaga
  • in14 Dörfern im Kanton Mango
  • in 4 Dörfern im Kanton Fare
  • in 7 Dörfern im Saydori

insgesamt gibt es im Landkreis Mango ein Landkreiskomité, 9 kantonale Komités und 126 Dorfkomités

Prefektur Savannes

Region Savannes

Das Netzwerk Aimes-Afrique besteht derzeit aus

  • 5 Landkreisbüros mit insgesamt 65 Mitgliedern
  • 60 kantonale Komités mit insgesamt 420 Mitgliedern
  • 662 Dorfkomités

Wir verfügen über genaue Listen mit allen Mitgliedern der verschiedenen Comités: Name, Funktion, Telefonnummer. Außerdem ein Protokoll mit Fotos von allen Gründungsveranstaltungen. Alle 4.457 Mitglieder in den Komités aller Ebenen sind von Aimes-Afrique geschult worden.

Weitere Dorf-Komités sind in Entstehung bzw. in Planung. Die enge Zusammenarbeit mit den neu gewählten Kommunalverwaltungen wird aufgebaut. Dies war jedoch nicht Gegenstand der bisher geförderten Maßnahmen. Es werden insbesondere für die Schulung all dieser zusätzlichen Netzwerkmitglieder noch weitere Fördermittel benötigt. Der Bedarf, um dieses Netzwerk auch für den Kampf gegen Corona zu nutzen, erfordert ebenfalls zusätzliche Mittel.

Unsere Projekte mit Aimes-Afrique

SPT – Gesundheit für Alle
VAA – das lebenswerte Dorf