Der Appel von Landrat Thomas Karmasin und unserer Vorsitzenden Margret Kopp, das Projekt der kommunalen Spitzenverbände „1000 Schulen für unsere Welt“ zu unterstützen, ist auf fruchtbaren Boden gefallen.

In Maisach bestehen bereits langjährige Schulpartnerschaften, deren Engagement zu so erhöhten Schülerzahlen geführt hat, dass an der Grundschule in Koutandiégou dringend ein weiteres Schulgebäude benötigt wird. Der richtige Anlass für Bürgermeister Hans Seidl und Margret Kopp, um dieses Schulbauprojekt für das 1000-Schulen-Programm vorzuschlagen und schon mit dem Geldsammeln zu beginnen.

Martine Schwarzmann mit großzügiger Spende

Martina Schwarzmann, die bekannte Kabarettistin aus Überacker, erinnert sich noch an die Togo-Partnerschule aus ihrer eigenen Schulzeit in Maisach und erklärte sich daher spontan bereit, eine überaus großzügige Spende als Startschuss für die Sammelaktion zu spenden. Die Übergabe fand im Rahmen des Künstlermarktes „Kunst & Handwerk im Stadl“ statt. Ein Viertel der benötigten Summe für den Bau ist dadurch bereits auf dem Schulprojektkonto.

Dr. Kodom, gerade zu einem Arbeitsbesuch bei Aktion PiT, bestätigt den dringenden Bedarf an geeigneten Schulräumen in Togo. Nun hoffen die Protagonisten Landrat Thomas Karmasin, Bgm. Hans Seidl, Margret Kopp und Martina Schwarzmann, dass noch viele Spenden folgen. Margret Kopp versichert: „Jede Spende egal in welcher Höhe kommt in Togo an und bringt uns dem Ziel ein Stück näher.“

v.l.: Bgm. Hans Seidl, Martina Schwarzmann mit ihrem jüngsten Nachwuchs, Landrat Thomas Karmasin, Vereinsvorsitzende Margret Kopp, Projektpartner Dr. Michel Kodom

v.l.: Bgm. Hans Seidl, Martina Schwarzmann mit ihrem jüngsten Nachwuchs, Landrat Thomas Karmasin, Vereinsvorsitzende Margret Kopp, Projektpartner Dr. Michel Kodom

Aktuelle Unterrichtssituation in Koutandiégou

Aktuelle Unterrichtssituation in Koutandiégou

Spende für den Schulbau in Koutandiégou