Aus Platzgründen hatten sich nur zwei Jahrgänge der Realschule, nämlich die 6. und 7. Klassen, am Soli-Lauf beteiligen können. Doch trotz zum Teil noch kurzer Beine sind die Schülerinnen und Schüler über sich hinausgewachsen und haben ihren Solidaritätssinn für die Kinder an der Partnerschule in Togo durch kaum noch zu zählende Runden unter Beweis gestellt.

In Koutandiégou fehlt es den Schülerinnen und Schülern an allem: Schulmaterial, Verpflegung, ausreichend Sitzplätze in den Klassen, in denen sich 80 bis 100 Kinder zusammendrängen oder unter provisorische Blätterdächer ausweichen müssen.

Der überwältigende Erlös von 9.000,- € sichert nun die Schulspeisung für ein Schuljahr für alle Schülerinnen und Schüler und trägt außerdem einen großen Batzen zum geplanten Bau eines zweiten Schulgebäudes bei, das im Rahmen der Landkreis-Initiative „1000 Schulen für die Welt“ entstehen soll.

Zu unserem KiSS-Programm
Kinder in Koutandiégou

Kinder in Koutandiégou

Schulgebäude in Togo

So kann das neue Gebäude aussehen